Technik

Die Ausrüstung

Bei Lasergame Wil spielst du mit Hi-Tech Tagger aus Amerika. Als Tagger bezeichnet man das Infrarot-Gewehr, dies kommt vom englischen Verb "to tag" was soviel bedeutet wie "jemanden markieren". Zusätzlich kommen weiterentwickeltes Material von Lasergame Berlin zum Einsatz. Doch eins nach dem anderen...


Die HT-15

Unsere Infrarot-Tagger des Typs HT-15 versenden völlig harmloses, unsichtbares Infrarotlicht. Zur Kennzeichnung der verschiedenen Teams immitieren rote und blaue LED's beim schiessen das Mündungsfeuer. Professionelle Red-Dot-Visiere, welche auch auf richtigen Gewehren montiert werden, dienen als Zielhilfe. Mit einem Gewicht von rund 2.5 Kg und verstellbarer Schulterstütze bieten diese Tagger ein realistisches Gamefeeling. Auf dem Lauf der HT-15 befindet sich ein Infrarot-Sensor, das heisst überall wo ein Tagger hin zielt, kann er auch getroffen werden. Zusätzlich werden weitere drei Sensoren an ein Stirnband geklettet und über ein Datenkabel mit dem Tagger verbunden. Ein Lautsprecher im Gehäuse lässt einem unverkennbar spüren, dass man getroffen wurde. Der rote Knopf dient zum Nachladen wenn das Magazin leer ist. Der schwarze Knopf schaltet die Infos auf dem Display durch, welches Auskunft über verbleibende Munition, Leben und Spielzeit gibt. Das ganze System ist sehr modern und erlaubt es dem Spieler lediglich in Sportkleidung Lasertag zu spielen. Das Stirnband dient gleichzeitig als Schweissband, was sehr nützlich ist, man merkt es schnell. Selbstverständlich werden diese immer frisch gewaschen zur Verfügung gestellt. Einen leichten Sportschuh oder festes Schuhwerk empfiehlt sich, mit normalen Alltags-Schuhsohlen kann der Boden teilweise etwas rutschig sein.

  • HT-15 Tagger

  • Red-Dot-Visier

  • Gaming Boxen

  • in Action

 


Gaming Boxen

Neben der oben erwähnten Ausrüstung die der Spieler auf sich trägt, gibt es noch die in der Arena integrierten Gaming Boxen. Diese haben ganz unterschiedliche Funktionen, technisch gesehen sind aber alle gleich. Ein durchsichtiges Kunststoffgehäuse mit einem Knopf. Wird dieser gedrückt, sendet die Box ein Infrarot Signal auf die Sensoren mit verschiedenen Informationen. Bei der "Ammo"-Box kann Munition aufgenommen werden wenn diese Knapp wird. Bei der "Medic"-Box kann man sich heilen (Verbandskasten) und wenn man ganz aus dem Spiel geschossen wurde muss man sich bei der "Respawn"-Box wiederbeleben (Defibrillator). Zusätzlich gibt es noch eine "Flag"-Box diese wird bei den Spielmodi noch genauer erklärt. Insgesamt sind acht solcher Boxen auf dem Gelände. Je zwei Munition, Verbandskasten, Defibrillator und Flagge.